Projekt "Betten und Matratzen" an der Living Grace Primary School

Nachdem wir unser Projekt “Wassertank” bei der Living Grace Schule erfolgreich abgeschlossen hatten und uns überraschender Weise noch einiges von unserem Budget über geblieben ist, haben wir folgenden Entschluss gefasst: Wir wollen das Geld sinnvoll einsetzen und damit Betten und Matratzen für die Kinder kaufen. 

Warum? 

Die Schlafsituation bei der Living Grace ist katastrophal. Über 40 Kinder wohnen bei dieser Schule, weil sie entweder keine Eltern mehr haben oder der Schulweg zu weit wäre. Die Schule hat aber viel zu wenig Platz für ausreichend Betten. Einige Betten sind auch mit der Zeit schon kaputt gegangen, weil die Eisengestelle nicht so viel aushalten wie jene aus Holz. Die Holzbetten kosten jedoch wiederum mehr.

“In einem Bett schlafen meist 3 Kinder”

erzählte uns Grace, die Direktorin der Schule. Für manche Betten gibt es keine Matratzen, deshalb schlafen einige Kinder auf einer Decke, die über den Lattenrost gelegt wird. Die Kinder leiden unter Rückenschmerzen und Schlafmangel. Das Schlafen unter diesen Umständen bietet wenig Erholung.

Deshalb haben wir ihnen zwei 3er Stockbetten aus massivem Holz und 15 neue Matratzen gekauft.

Doch das war noch nicht alles. Es gab noch etwas, das wir in Angriff nehmen wollten:

 Zu dritt ist es so schon eng genug. Jedoch haben die Kinder auch in den Schlafräumen keinen Stauraum für die Sachen, die sie besitzen. Es ist kein Platz für Regale und an die Wände kann nichts montiert werden, weil diese nicht stabil genug sind. Deshalb haben die Kinder in jedem Bett einen Koffer liegen, in den sie ihre Sachen hinein geben können. Dieser nimmt ihnen noch zusätzlich Platz weg.

Auch dieses Problem haben wir versucht zu lösen und haben Stofftaschen genäht, die man an den Bettrahmen montieren kann. Mehr dazu kannst du hier lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.